Benzinkocher & Multifuelkocher: Aktuelle Testsieger im Vergleich

Mehrstoffkocher (auch: Multifuelkocher, Benzinkocher) können mit unterschiedlichen Brennstoffen wie Benzin, Diesel, Kerosin und sogar Petroleum befeuert werden. Einige Multifuel-Kocher verfügen über einen zusätzlichen Gas-Anschluss und sind damit besonders flexibel (z.B. Primus OmniLite Ti ).

Vergleich aktueller Benzin- & Mehrstoffkocher

Outdoorkocher Vergleich:

Coleman 2 flamm. Benzinkocher Optimus Nova+ MSR Dragonfly Primus OmniLite Ti Primus Omni Fuel Soto Muka
Hersteller Coleman Optimus MSR Primus Primus Soto
Model Benzinkocher 424-700E Nova Dragonfly Omni Lite Ti Omni Fuel Muka
Bild Colemann Benzinkocher Test Optimus Nova Test MSR Dragonfly Multifuel Vergleich und Test Primus Omni Fuel Test Primus Omni Fuel Test Soto muka Outdoorkocher Testsieger
Preis 174,95 € 149,95 € 164,95 € 239,95 € 188,95 € 199,95€
Brennstoff Benzin Mehrstoff Mehrstoff Mehrstoff Mehrstoff (Rein-)Benzin
Anschluss 1,2 Litertank integriert Brennstoffflasche Brenstoffflasche Gas + Brennstoffflasche Gas + Brenstoffflasche Brenstoffflasche
Gewicht 4.300 g 630 g inkl. Pumpe 510 g 341 g inkl. Pumpe 441 g inkl. Pumpe 322 g Brenner + Pumpe
Auszeichnungen MSR Dragonfly Testsieger Outdoorkocher Testsieger Soto muka Outdoorkocher Testsieger
Kochzeit ? ca. 3:30 Min / 1 Liter Wasser 3,5 min/ Liter Wasser (Benzin, Diesel); 3,9 min / Liter Wasser (Kerosin) 3 min + 40 Sek Vorwärmzeit / Liter 3 min + 40 Sek Vorwärmzeit / Liter ~ 3,5 Minuten / Liter
Leistung 4.220 W 2.850 W 2549 Watt 3000 Watt 3000 Watt 4650 W
Verbrauch ? ca. 2,5 Stunden Brenndauer mit 450 ml Brennstoff 300-400 ml (Benzin, Diesel); 240-300 ml (Kerosin) 138 g Gas/h 196 g/h ~480 ml / Stunde
Topf mitgeliefert
Windschutz mitgeliefert
Windschutz fest verbaut
geeignet für X Personen 4 2-3 3 2-3 2-3 3
Besonderheiten 2 Brenner – ideal für Familien und Camping Extrem hochwertiger Kocher, hohe Standfestigkeit, erfordert Feingefühl für die Startprozedur. 1 kg Kocherbenzin (21°-100° Celsius): 53 Liter Aus Titan gefertigt Einer der stärksten Kocher im Test!
Packmaß 450 x 300 x 130 mm 90 x 65 x 140 mm ? 142 x 88 x 66 mm 142 x 88 x 66 mm 80 x 65 x 80 mm
Amazon.de

amazon.de

amazon.de

amazon.de

amazon.de

amazon.de

amazon.de

Hier klicken für alle Funktionen

Der größte Vorteil von Mehrstoffkochern: Brennstoff überall verfügbar

In der großen Brennstoffvielfalt liegt der größte Vorteil von Mehrstoffkochern: Der erforderliche Brennstoff ist wirklich überall erhältlich. Sogar in den weltweit entlegensten Gegenden gibt es das nötige Benzin. Gerade im Vergleich zu Gaskochern, die spezielle Gaskartuschen benötigen, ist dies ein großer Vorteil.

Benzinkocher: Hohe Leistung auch bei niedrigen Temperaturen

Benzin und Diesel haben im Vergleich zu Gas eine höhere Energiedichte und haben daher im Vergleich zu Gasbrennern einen niedrigeren Verbrauch bei gleicher oder höherer Leistung. Auf Trekkingtouren muss also im Vergleich zu Gaskochern weniger Brennstoff mitgeführt werden. Da der Druck von Gaskartuschen in großer Höhe oder bei kalten Temperaturen unter dem Gefrierpunkt deutlich nachlässt, haben Gaskocher unter diesen Umständen eine stark verminderte Brennleistung. Da Benzin bei der Verbrennung im Vergleich zu Gas nicht so viel Sauerstoff benötigt, können Outdoor-Benzinkocher auch in großen Höhen und bei starken Minusgraden  mit hoher Leistung verwendet werden.

Nachteil: im Vergleich höheres Gewicht

Benzinkocher benötigen zusätzlich eine Brennstoffpumpe um den Treibstoff von der Brennstofflasche in den Brenner zu pumpen. Daher haben  Mehrstoffkocher im Vergleich zu anderen Outdoorkochern im Test meist ein höheres Gewicht.

Sorgt bei Mehrstoffkochern für extra Gewicht: Benzinpumpe und Brenstoffflsche.

Sorgt bei Mehrstoffkochern im Vergleich zu Gaskochern für extra Gewicht: Benzinpumpe und Brenstoffflsche.

Benzinkocher: Vergleichsweise komplizierte Bedienung durch Vorheizen

Mehrstoffkocher sind im Vergleich zu Gaskochern nicht ganz so einfach zu bedienen. Bis ein Benzinkocher die richtige Betriebstemperatur hat und "in Schwung" kommt, muss der Outdoorkocher vorgeheizt werden. Gerade bei Minusgraden kann dies in der Praxis recht umständlich sein. Auch lassen sich einige Benzinkocher im Vergleich Outdoorkochern nicht so feinstufig regulieren.

Regelmäßige Reinigung und Pflege des Multifuel-Kochers erforderlich

Da bei der Verbrennung von Diesel, Benzin und Kerosin vor allem beim Vorheizen Ruß entsteht, sind Multifuel-Kocher im Vergleich zu Gaskochern im Gebrauch deutlich schmutziger. Der Ruß verstopft nicht selten die Düsen des Outdoor-Kochers und schwärzt auch Töpfe. Dadurch ist eine regelmäßige Wartung und Reinigung des Mehrstoffkochers nötig. Gaskocher arbeiten im Vergleich deutlich sauberer.

Mehrstoffkocher Kaufberatung: Fazit

Wer möglichst flexibel in Bezug auf den Treibstoff sein möchte, ist mit einem Multifuel-Kocher gut beraten. Benzin, Diesel und Kerosin sind wirklich überall zu finden. Auch in großer Höhe und bei niedrigen Temperaturen sind  Benzinkocher aufgrund der hohen Leistung im Vorteil.

Vorteile von Benzinkochern

  • große Flexibilität
  • hohe Leistung in großer Höhe
  • hohe Leistung bei niedrigen Temperaturen

Nachteile von Multifuel-Kochern

  • hohes Gewicht durch Pumpe & Brennstoffflasche
  • vergleichsweise komplizierte Bedienung (Vorwärmen)
  • im Vergleich höherer Pflegeaufwand

Benzinkocher: Testsieger vorgestellt

In unterschiedlichen Testberichten werden verschiedene Multifuelkocher getestet, wir stellen einige Testsieger kurz vor:

  • Primus OmniLite TI: Der OmniLite Ti ist aus Titan gefertigt und daher besonders leicht. Zudem lässt sich der Multifuel-Kocher von Primus klein zusammenfalten und kann auch mit Gas betrieben werden.
  • Soto Muka: Mit einer Leistung von 4650 Watt gehört der Soto Muka zu den stärksten Outdoorkochern im Test. Der Kocher muss nicht vorgeheizt werden und ist daher einfach zu Bedienen. Allerdings lässt er sich nur mit Reinbenzin betreiben und ist vergleichsweise teuer.